Leipzig hat viele Besonderheiten, aber keine ist so eindrucksvoll und naturnah wie der Leipziger Auenwald – er ist einer der bekanntesten und vielfältigsten Auenwälder Deutschlands. Ein solcher Wald entsteht in Überschwemmungsgebieten von Flüssen – in Leipzig ist es die Überschwemmungszone der Weißen Elster, Pleiße und der Luppe.

Bei unserer GPS-gestützten Tour durch das Waldgebiet „Nonne” erfahrt Ihr interessante Details, die man über unseren Stadtwald wissen sollte. Gemeinsam mit Euren Freunden, der Familie oder Eurem Partner enträtselt Ihr die Besonderheiten zu Flora und Fauna. Im Frühjahr könnt Ihr einen mit Bärlauch übersehten Waldboden entdecken sowie andere, für Leipzig spezielle, Frühblüher. Der Leipziger Auenwald beherbergt u.a. die letzten großen Märzenbecherwiesen Sachsens. Mit etwas Glück begegnet Ihr typischen Bewohnern, wie dem Moorfrosch oder dem Mittelspecht. Doch vor lauter Stieleichen und Eschen müssen die Aufgaben erst einmal gefunden werden, was die erhöhte Schwierigkeit bei dieser Tour darstellt.

Es gilt die Tarnungen der Behälter zu entlarven – wer genau hinsieht wird die Geheimnisse des Waldes lüften.

Ablauf

Die Teilnehmer werden am Treffpunkt abgeholt und zum Startpunkt der Tour begleitet. Im Vorfeld erfolgt eine technische Einweisung in die GPS-Geräte und eine genaue Erklärung des „Spiels”. Ausgestattet mit den ersten Koordinaten, Hinweisen und einem GPS-Gerät startet die Suche durch den Auenwald. Sind alle Verstecke gefunden und die Rätsel gelöst, bringen Euch die letzten Koordinaten zur Schatzkiste.

Anfrage

Wir stellen Dir gern Deine Tour individuell zusammen.
Mobil: 0171 760 20 60
Festnetz: 0341 234 096 76
Email: info@betourt.de

pro Person

ab 45 bis 3 Personen pro Gruppe

pro Tour

ab 150 für Gruppen bis 7 Personen

Zusammengefasst

  • spannende Geocaching-Wanderung durch den Leipziger Auenwald
  • abwechslungsreiche Stationen
  • GPS-Geräte werden gestellt
  • Erklärungen zur technischen Handhabung der GPS-Geräte
  • Siegerehrung mit Verleihung von Urkunden
  • Dauer der Tour: ca. 2 Stunden
  • für 5 bis 30 Teilnehmer möglich

Ausrüstung

  • GPS-Gerät (eigenes oder wird gestellt)
  • Kamera